Letzter Ausflug Trainerbank

Wenn der Kreisliga-Alltag in einem Buch zusammengefasst wird...„Im Fußball gibt’s verrückte Sachen. Vor allem wenn ein in der Midlifecrisis stehender Abteilungsleiter einen Rentner-Trainer einstellt und damit den Verein gegen sich aufbringt. Das kann ja nicht gut gehen!“lautet eine Kernaussage in dem ersten Buch von Oliver Strobel. „Letzter Ausflug Trainerbank“ heißt der erste Streich des 28-jährigen Autors Oliver Strobel, der aus der Nähe von Ulm kommt. Am 7.7.17 Mai kam die 340 Seiten starke Lektüre samt E-Book auf den Markt.

Pünktlich zum Verkaufsstart ging die Homepage www.letzter-ausflug-trainerbank.de und die Facebookseite „Letzter Ausflug Trainerbank – das Buch“ an den Start

In „Letzter Ausflug Trainerbank“ erzählt der 28-jährige Buchautor von einer Geschichte eines in der Midlifecrisis befindenden Fußball-Abteilungsleiters, wie dieser den Posten des Abteilungsleiters übernimmt und von da an überhaupt nichts mehr nach Plan läuft. Er scheut sich auch nicht, Entscheidungen zu treffen, die sagen wir einmal vorsichtig betrachtet, nicht viele Beteiligten nachvollziehen können. Es beginnt eine Saison mit mehr Tiefen als Höhen und einer unglaublichen und skurrilen Entwicklung.Geschrieben hat Oliver Strobel das Buch aus den Ideen und Anregungen seines Opas, der ihm in den 2 Jahren und den Jahren zuvor schon einige Fußballgeschichten von früher erzählte. Die Geschichten wurden über einige Monate gesammelt und daraus eine Handlung bzw. unterschiedliche Charakteren entwickelt. „Alles völlig fiktiv“, meinte Autor Oliver Strobel mit einem Schmunzeln auf den Lippen. Der Name des Buches kam auf der Heimfahrt vom Urlaub“, meinte Oliver Strobel mit einem breiten Grinsen. „2 ältere Damen blockierten den Weg von den Toiletten aus dem Untergeschoss ins Erdgeschoss. Ein nervös wartender junger Mann vor mir verlor nach einer längeren Wartezeit die Fassung“, äußerte der Autor kopfschüttelnd. Was dann aber geschah, konnte Oliver Strobel kaum fassen „Kann man sich schon einmal Zeit lassen, wenn man auf dem letzten Ausflug überhaupt ist“, meinte der junge Mann schnippisch zu den beiden älteren Damen, die ihm schlichtweg im Weg standen. Damit schockte er nicht nur Oliver Strobel, sondern auch die beiden älteren Damen, die völlig entrüstet und mit glasigen Augen dastanden und völlig entsetzt Platz machten. „Nachdem ich am Auto angekommen bin, schoss mir der Name„Letzter Ausflug Trainerbank“ in den Sinn“, erzählte Oliver Strobel, der dabei sofort an die sich im deutlichen Rentenalter befindenden Charakteren des Buches dachte.Das Buch ist in allen großen Buchshops, den deutschlandweiten Buchhandlungen sowie bis zu 1000 weiteren Onlineshops zu erhalten.