"Opa erzählt vom Fußball" 

Neu-Ulmer Zeitung

"Der Autor wollte kein Buch schreiben, hatte aber eine spannende Geschichte" 

Südwest Presse

Um was geht es?

Der in der Midlifecrisis stehende Schorsch übernimmt als Abteilungsleiter den FCG, der zuvor dreimal in Folge den Aufstieg verpasst hat. 

Auch Schorsch möchte es schaffen: den Aufstieg. Zu Beginn seines Antritts weiß er noch nicht, dass er sich auf ein waghalsiges Unterfangen eingelassen hat, das gespickt ist von Intrigen und Hass bis hin zum Ehe-Krach im eigenen Haus. 

Zu allem Überfluss stellt er noch einen Rentner-Trainer ein, was seine Situation auch nicht gerade verbessert. Dieser wiederum tüftelt einen Plan aus, um dem Ziel des Abteilungsleiters nachzukommen. 

Mit einer Truppe, die von den Tugenden früher schon einmal gar nichts mitbekommen hat.
Was Rentner-Trainer Raubein Alfred ändern wird ...

"Das Buch und der Stil passen zur ländlichen Kreisligaidylle, eben fernab des Kommerzes, ehrlich und bodenständig" 

SpaZz, das magazin für Ulm & Neu-Ulm

"Irgendwann entstanden aus dem Fachgesimpel Geschichten und Charakteren" 

FRIZZ - das Magazin


"In Inside Glaubschdued passieren seltsame Dinge"

Südwest Presse

Um was geht es?

Beim FCG im beschaulichen Glaubschdued dreht sich alles nur um Fußball, Kneipe und Party.

Sei es jetzt, dass ein Spieler als Zuschauer eine Meisterschaft entschieden hat, die Geschichte zu Haudegen Ottos Führerscheinverlust oder dem verrückten Opa Willi.

Es gibt wenig, was es nicht gibt. Was sich in den insgesamt 36 Geschichten zeigen wird.

 Es war Sonntag, 16:55 Uhr. Holzer Franz, der vom heutigen Spiel des FCG wieder einmal genug gesehen hatte, kam in die Kneipe „Uschis Zapfsäule“ hinein und wünschte sich nur noch ein Getränk.

„Das Weizen, hell oder dunkel?“

Die Antwort von Holzer Franz: „Hell! Dunkel wird's bei mir sowieso von alleine!“ Aha, klar, wenn man es so sieht.

Im 4-Schluck-Modus zimmerte er das Weizen kurz weg und ging wieder.

Wenige Minuten später tauchte Haudegen Otto auf.

WEITERLESEN

 "Unterhaltsame Lektüre für den kleinen (Fußball)-Spaß zwischendurch" 
Ech bei den Amazaon-Rezensionen

Benno, der Libero des FCG, hatte heute leichtes Spiel gegen seinen Gegner.

Dieser hatte unter der Woche direkt vor seiner Hauseinfahrt einen kleinen Unfall, da er seinem Nachbarn von hinten aufs Auto gefahren war.

Und ausgerechnet Mama stand am Fenster, als er auf ihn auffuhr. Die hatte es quasi kommen sehen.

Papa wird am Ende sagen, dass ein bisschen Spachtelmasse ausreiche und der Wagen wieder wie neu aussieht. Doch da sollte er sich täuschen.

Tatsächlich flatterte eine Rechnung der örtlichen Werkstatt ins Haus, die es in sich hatte. Ausbau, Lackieren und Einbau ergaben Summa summarum 9000€.

Und der Werkstatt-Chef meinte noch, dass er wie immer einen guten Preis gemacht hatte.

Lassen wir das mal so stehen.

 WEITERLESEN

 "Es sind humorvolle Fußballgeschichten im Vergleich Fußball früher und heute sowie klassische Geschichten aus dem Leben", fasst Oliver Strobel den Inhalt kurz zusammen“

Ulm-news.de

Gut, es kann auch schlimmer kommen. Wie der Cousin von Raubein Alfred am Nachmittag erzählte.

Der war Berufschullehrer im kaufmännischen Zweig. Man könnte meinen, dass sich das Niveau dort einigermaßen eingependelt hatte. Dachte er zumindest.

Bis eines Tages einer seiner Schüler beim Thema „Überstunden“ folgenden Sachvortrag brachte. Das Thema würde gerade ganz gut passen, denn er hatte gerade folgende Situation.

Er schlafe seit Wochen schlecht und träume jede Nacht von der Arbeit. Nun dachte er, er müsse mal seinen Chef fragen, ob es denn nicht möglich sei, deswegen Nachtzulage zu bekommen. Schließlich beschäftige er sich ja auch nachts mit der Arbeit und dies wäre zum Wohle des Unternehmens.

 WEITERLESEN

 „Stolz ist Oliver Strobel, dass es „Inside Glaubschdued“ schon am zweiten Tag nach seiner Veröffentlichung in die Top 25 Bücher im I-tunes Store geschafft hat“

Südwest Presse

LUST AUF MEHR GESCHICHTEN?